Donnerstag, 28. Februar 2013

Ein gutes Andenken bewahren mit Sehnsucht - Zum Rücktritt von Papst Benedikt XVI.



Die Schwarze Mutter Gottes in St. Maria in der Kupfergasse zu Köln mit der Papstkrone (Tiara)

Worte des Apostels Paulus im ersten Brief an die Thessaloniker

laut Einheitsübersetzung für alle römisch-katholischen Diözesen im deutschsprachigen Raum in ökumenischer Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche:


1 THESSALONIKER 3
 
1 Darum hielten wir es nicht länger aus; wir beschlossen, allein in Athen zurückzubleiben,
2 und schickten Timotheus, unseren Bruder und Gottes Mitarbeiter am Evangelium Christi, um euch zu stärken und in eurem Glauben aufzurichten,
 
3 damit keiner wankt in diesen Bedrängnissen. Ihr wisst selbst: Für sie sind wir bestimmt.
4 Denn als wir noch bei euch waren, haben wir euch vorausgesagt, dass wir in Bedrängnis geraten werden; und so ist es, wie ihr wisst, auch eingetroffen.
 
5 Darum ertrug ich es auch nicht länger; ich schickte Timotheus, um über euren Glauben Gewissheit zu erhalten und zu erfahren, ob nicht der Versucher euch in Versuchung geführt hat und unsere Mühe vergeblich war.
 
6 Inzwischen ist aber Timotheus von euch zu uns zurückgekommen und hat uns gute Nachricht von eurem Glauben und eurer Liebe gebracht; er hat uns auch berichtet, dass ihr uns stets in guter Erinnerung bewahrt und euch danach sehnt, uns zu sehen, wie auch wir euch sehen möchten...
 

Danke, Heiliger Vater, für Euer Wirken und das Gebet für Kirche und Welt!